Niki Glattauer: Best of Schule

NMS, AHS, Elite-, Gesamt- oder gar keine Schule? Alle reden über das, was draufstehen soll, Niki Glattauer sagt, was drin ist. Der Bestsellerautor schildert auf humorvolle Weise das nicht immer lustige Leben hinter geschlossenen Klassentüren.

In seinem neuen Buch "Best of Schule" bricht er eine Lanze für die Lehrer, legt den Kreidefinger in die Wunden des Systems und fordert den Bundeskanzler in zehn provokanten Punkten auf, ein Machtwort zu sprechen.
Und er erklärt feierlich, dass es sein letztes zum Thema Schule ist: "Ich werde mich zur Schule erst dann wieder zwischen zwei Buchdeckeln äußern, wenn eine Schulreform umgesetzt ist, die diesen Namen auch verdient, sprich eine, die mutig ist, zukunftsweisend - und den dort handelnden Akteuren, Schülern und Lehrerinnen, das Leben nicht erschwert, sondern erleichtert."

Lesung

– Wie viel verdienen Sie eigentlich, Herr Lehrer?
– Glaub mir, Kevin, das willst du gar nicht wissen.
– Weniger als 1500 Euro, stimmt’s? Ich mein, netto.
– Woher kennst du plötzlich den Ausdruck netto? Und ... wie kommst du jetzt auf weniger als 1500?
– Ich hab gehört, wie die Frau Professor Löschnak mit der Frau Professor Friedl über Sie gesprochen hat. Die Lösch... Fraufessor Löschnak hat gesagt, Sie sind arm, weil Sie we-niger als 1500 verdienen, obwohl Sie schon so alt sind.
– Wenn die L... Frau Professor Löschnak das gesagt hat ...
– Mein Vater sagt, wer weniger als 1500 Euro verdient und trotzdem arbeiten geht, ist selber schuld.
– "Selber schuld", hat dein Vater gesagt?
– Eigentlich hat er was anderes gesagt.
– Aha? Und was?
– Er hat "Trottel" gesagt.

Lesung Niki Glattauer: "Best of Schule"


Niki Glattauers neues Buch "Best of Schule" ist zum Weinen lustig und zum Lachen traurig. Er packt aus, was sich in Österreichs Klassenzimmern wirklich abspielt. Viel Spaß beim Ansehen seiner Lesung vom 22. September 2016.